Die Standortkommune                                   Ebsdorfergrund stellt sich vor

Modern und traditionsbewusst, wachsende Wirtschaft und mitten in der Natur gelegen, historische Ortskerne und zukunftsweisende Bauprojekte, Erhalt der Geschichte und Raum für Zukunftsentwicklung – der Ebsdorfergrund ist eine ganz besondere Gemeinde voller Gegensätze, die sich zum Vorteil aller Seiten vereinen. Das macht den Ebsdorfergrund lebenswert für Familien und Menschen aller Generationen und ebenso attraktiv als Wirtschaftsstandort.

Die Lage des Ebsdorfergrunds ist traumhaft. In der Sonnenscheingemeinde verbinden sich die Natur und die Lebensräume der Menschen. Dörfer und Felder sind landschaftlich geprägt, im Frühling blüht der Raps, im Sommer steht das Korn auf den Feldern. Zunehmend mehr Blühwiesen und Insektenhotels sorgen dafür, dass das Surren und Brummen nicht verstummt und sich auch die kleinsten Lebewesen im Grund wohlfühlen. Ebenso für die verschiedenen Bedürfnisse, Wohnkonzepte und Lebenslagen der Menschen gibt es Raum: historische, liebevoll sanierte Fachwerkhöfe prägen die Ortsbilder; daneben fügen sich kleine Villen und Mehrfamilienhäuser ein – und auch Bauplätze, um eigene Wohnvorstellungen umzusetzen.

Attraktive Freizeitangebote und Events für die ganze Familie lassen Groß und Klein den Ebsdorfergrund erleben

Es gibt eine Fülle an Freizeitangeboten für die Menschen im Ebsdorfergrund, für Gäste und zunehmend auch für Touristen. Dazu zählen zertifizierte Wander- und Radwege von überregionaler Bedeutung und auch kleinere lokale Touren, die Sehenswürdigkeiten im Grund miteinander verbinden. Nicht nur der Rauischholzhäuser Schlosspark, die Wittelsberger Warte und die Burgruine Frauenberg sind beliebte Ausflugsziele, die wunderbare Aussichten bieten. Geschichte gibt es unter anderem im Ebsdorfer Fachwerkdorf mit Wehrkirche, im Heimatmuseum Hachborn oder mit dem Dreihäuser Steinzeug zu entdecken. Außerdem bieten jährliche Events Freizeitaktivitäten für Groß und Klein – der Autofreie Sonntag lockt jedes Jahr im September zehntausende Menschen auf die Straßen und das Summer Fun Festival lädt zum spielerischen Start in die Sommerferien. Daneben gibt es zahlreiche Sportplätze, Bolzplätze, Spielplätze, attraktive Dorfzentren mit WLAN rund um die Bürgerhäuser der Ortsteile und das gemeindeeigene Schwimmbad GrundBad mit Kinderbecken, großer Liegewiese und bald auch einem spannenden Wasserpark unter freiem Himmel.

Weltweit tätige Unternehmen vertrauen auf den Ebsdorfergrund

Zur Entwicklung der Gemeinde als lebenswerte und zukunftsfähige Gemeinde gehört neben der Geschichte, dem Tourismus und den sanften Standortfaktoren aber auch die Entwicklung der Gemeinde als Wirtschaftsstandort. Weltweit tätige Unternehmen haben sich bereits im Grund angesiedelt, aber auch für viele Handwerker, Dienstleister und zahlreiche andere Unternehmer ist der Ebsdorfergrund ein guter Partner.

Neue Gewerbeflächen entwickelt die Gemeinde Ebsdorfergrund derzeit gemeinsam mit der Universitätsstadt Marburg und der Stadt Staufenberg im interkommunalen Gewerbegebiet Heskem. Mit InterKom1 und InterKom2 – perspektivisch auch mit InterKom3 und InterKom4 – entstehen interessante neue Gewerbeflächen. Diese haben eine direkte Anbindung an die L3048 und die Bundesstraße B3a, liegen in direkter Nähe zu Marburg und Gießen und weniger als eine Fahrtstunde vom Frankfurter Flughafen entfernt. Klar ist bereits: In direkter Nähe zu InterKom entstehen eine neue Filiale der Sparkasse für den gesamten Marburger Südkreis sowie ein Edeka-Markt. Außerdem wird sich ein Autohof mit Tankstelle im InterKom ansiedeln. Dazu gibt es bereits Anfragen aus aller Welt für die Gewerbeflächen im Grund. Hierbei gilt aber: Zunächst bekommen insbesondere regionale Unternehmen einen Platz in der Fläche. So möchte die Gemeinde Ebsdorfergrund – gemeinsam mit Marburg und Staufenberg – für wohnortnahe Arbeitsplätze sorgen. Heskem-Mölln wird sich damit zu einem GrundZentrum entwickeln: Als Wirtschafts- und Einkaufsstandort für das Dorf und die Nachbarortsteile. Hinzu kommt, dass auch das Wohnen in Heskem sich in den nächsten Jahren stark weiterentwickeln wird: Nach der neugestalteten Ortsmitte entsteht ein Generationenpark, mit Bauplätzen für Familien und mit Wohnungen und Häusern für betreutes Wohnen, die ein Privatinvestor entwickelt. So entsteht in dem neuen Baugebiet auch ein Multifunktionsgebäude – mit Café für die Menschen im Grund, mit Räumen für Vereine, Familienfeiern und Tagungen. 

Ebsdorf entwickelt sich zum musikalischen Zentrum

Auch Dreihausen ist einer der Ortsteile mit einer zentralen Funktion für die Gemeinde. Hier ist der Sitz der Gemeindeverwaltung, es gibt zahlreiche Einkaufsmöglichkeiten und mit dem Bürgerzentrum den größten öffentlichen Raum für Familienfeiern und Tagungen. Ebsdorf wiederum entwickelt sich zu einem kulturellen Zentrum, insbesondere rund um die Musik. Mit starken Chören ist Ebsdorf ein besonders musikalisches Dorf. Dem trägt die Gemeinde mit der Neugestaltung der Ortsmitte und dem Anbau an das gut ausgelastete Bürgerhaus Rechnung: Es entsteht noch in diesem Jahr der Musikergarten – eine großzügige Freifläche mit einer Bühne und Platz für Konzerten, Spielgeräten, die in Klangwelten entführen und mit Sitzgelegenheiten und einer digitalen Infotafel, um Radfahrern und Wanderern eine attraktive Rastgelegenheit zu bieten. Durch private Investoren entstehen außerdem ein Gesundheitszentrums mit Fitnessstudio und ein Angebot für Tagespflege und betreutes Wohnen.

Gemeinde und ihre Bürgerinnen und Bürger füllen den Ebsdorfergrund mit Leben

Vielfältige und kostengünstige Plätze in der Kinderbetreuung von Krippe bis Kita, eine sehr gute Ärzteversorgung, ein steter Ausbau des ÖPNV-Angebots, Nachbarschaftshilfe durch die Bürgerhilfe Ebsdorfergrund und eine vielfältige Vereinslandschaft runden das bunte Paket ab, dass die Gemeinde Ebsdorfergrund und die Bürgerinnen und Bürger bieten und damit Gemeinde mit Leben füllen  – denn ohne dieses Engagement, ohne die passenden Rahmenbedingungen, ohne Verbundenheit ist es nur ein Ort. Die Sonnenscheingemeinde Ebsdorfergrund ist mehr als das – sie ist ein Zuhause, modern, traditionsbewusst, zukunftsweisend. Man nennt die Sonnenscheingemeinde Ebsdorfergrund eben auch die "hessische Toskana". Eine Beschreibung, die treffender kaum sein könnte.